Kontakt

Nun auch VODAFONE – GPRS Dienste nur noch erschwert verfügbar

Nach der Telekom schaltet nun auch VODAFONE das 3G Netz ab. Das damit freiwerdende Frequenzspektrum des 3G Netzes soll zukünftig für den LTE Datenfunk verwendet werden. Der vor fast zwei Jahrzehnten eingeführte 3G Standard – auch als UMTS bekannt – sei nicht mehr zeitgemäß, heißt es in der Begründung.

Kunden mit 3G-Verträge müssen jetzt auf LTE umsteigen oder sie fallen automatisch in das weiterhin aktive 2G Netz zurück. Es steht jedoch die Befürchtung an, dass es auf Grund des automatischen Rückfalls vom 3G Dienst in den niedrigeren 2G Dienst durch überhöhte Auslastung zu einer geringeren Netzverfügbarkeit kommen wird. Das betrifft im Wesentlichen Fernwirkstationen, die den im 2G Netz beheimateten GPRS Dienst nutzen. Erste Erfahrungen haben gezeigt, dass GPRS Stationen schon jetzt gar nicht mehr oder nur schwer erreichbar sind.

Wir empfehlen dringend, vorhandene Fernwirktechnik um einen Kommunikationsprozessor zu erweitern, um sie LTE-tauglich und damit vom schwer verfügbaren 2G Netz unabhängig zu machen.

Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.

Sie erreichen uns telefonisch unter 0234 9325 170 oder per Mail an anfrage@epsystem.de.

« Alle News
Fragen Sie uns!     
Unser zuständiger Ansprechpartner ruft Sie gern zurück und beantwortet Ihre Fragen. Bitte wählen Sie einen Themenbereich, zu dem Sie ganz individuell beraten werden möchten.
Für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gilt unsere Datenschutzerklärung.