Kontakt

Leitsysteme

Die SIGNACONTROL Leitsysteme sind für Anwendungen in der Energie- und Wasserversorgung, im Abwasser- und Umweltbereich sowie für industrielle Aufgabenstellungen konzipiert.

SIGNACONTROL EP2000 ist als offenes Leitsystem in Client-Server-Architektur realisiert. Das System ist skalierbar und damit für jede Anlagengröße geeignet. EP2000.everywhere ermöglicht eine vollständige, sichere Prozesskontrolle mit mobilen Endgeräten (Smartphone oder Tablet). Neben den Standard-SCADA-Funktionen bietet EP2000 zahlreiche spartenbezogene Funktionsmodule und branchenspezifische Speziallösungen.

SIGNACONTROL EP2000

Plattformübergreifende Leitstellentechnik für großräumige Anlagen

SIGNACONTROL EP2000 findet als hochskalierbares Leitsystem Anwendung u.a. in den Bereichen Energie- und Wasserversorgung, Abwasserbereich, Umwelttechnik und allgemeine industrielle Aufgaben.

EP2000 bietet zahlreiche Merkmale zur Überwachung, Steuerung, Archivierung, Dokumentation und Optimierung der Prozessabläufe. Die skalierbare Client-Server-Architektur der Leitstelle wird ergänzt durch offene Standards wie beispielsweise die IEC 60870-5-Fernwirkprotokollfamilie, OPC, SNMP und Oracle als Archivdatenbank. Hierdurch wird eine technisch und wirtschaftlich optimale Prozessführung gewährleistet.

Stark in der Prozesskommunikation

Die Prozessdatenkommunikation des Leitsystems SIGNACONTROL EP2000 mit den Fernwirkaußenstationen erfolgt über Kommunikationsprozessoren, die je nach Erfordernis als Hardwarebaugruppen oder Softwarekomponenten ausgebildet sind. Neben den IEC 60870-5 Protokollen stehen weitere Lösungen zur Ankopplung diverser (Fremd-)Systeme bereit (siehe auch EP504).

Sofort einsatzbereit

Schon während der Online-Erfassung des Datenmodells bietet SIGNACONTROL EP2000 durch die selbstgenerierenden Prozessübersichten bereits volle Leitstellenfunktionalität. Tabellarische Prozessübersichten mit allen Datenpunktinformationen, Ganglinien zur Trend- und Archivdarstellung, ein Protokollgenerator und nicht zuletzt der Meldebildschirm für aktuelle Stör-, Warn- und Alarmmeldungen ermöglichen eine vollständige Prozessführung von der ersten Stunde an.

Ergonomische Mensch-Maschine-Schnittstelle

Die vollgrafische, objektorientierte Prozessvisualisierung von SIGNACONTROL EP2000 ermöglicht dem Anwender das Prozessgeschehen über aussagekräftige Bilder zu beobachten und zu steuern. Es können verschiedenste hierarchische oder flache Bedienkonzepte mit Übersichts- und Detailbildern einschließlich topologischer Einfärbungen realisiert werden. Eine leistungsfähige, flexible Scriptsprache ermöglicht die Umsetzung eigener Funktionen. Übliche Visualisierungsmethoden wie Zoom und Decluttering gehören zum Standardrepertoire.

Downloads

EP2000 Flyer
EP2000 Systemübersicht
EP2000 Release 18.0
EP2000 Release 17.0
EP2000 Release 15.0
EP2000 Release 14.0
EP2000 Release 12.0
EP2000 Release 11.0
EP2000 Release 10.0
EP2000 Alarm
EP2000.systemcare

Mobile Dienste / Apps

Mobile Prozessüberwachung mittels Smartphone oder Tablet

  • EPS-Farbschema für alle acht möglichen Prioritäten
  • Quittierung durch den Benutzer möglich
  • Anzeige der Uhrzeit der letzten Alarmübermittlung
  • Bei Start automatische Verbindungsaufnahme
  • Manuelles Trennen und erneutes Verbinden möglich
  • Status-Logbuch
  • Multiclientfähigkeit: mehrere Geräte können zur gleichen Zeit mit der Leitwarte verbunden sein
  • Beenden der App (Home-Button) beendet die Verbindung, beim nächsten Start wird die Verbindung erneut aufgenommen.

 

Die entsprechenden APPs können per Download von den gängigen Plattformen für IOS (Apple-Store) oder Android (Google play) heruntergeladen werden. Die APPs sind kostenfrei. Lediglich der APP-Server im Leitsystem EP2000 ist userabhängig kostenpflichtig.

Downloads

EP2000.web.pdf

Stammzertifikat

Hier finden Sie das Stammzertifikat zur Überprüfung der EPS-Softwareprodukt-Signatur.
Fingerabdruck:
6A:F1:D1:D3:82:A5:83:46:B6:79:99:5A:E7:96:6C:3F

Releasestände

  • EPS entwickelt das Produkt EP2000 kontinuierlich weiter
  • Zyklische Releasestände mit nennenswerten Funktionserweiterungen
  • Erwerb der Releasestände individuell oder durch Ergänzung im Wartungsvertrag
  • Beispiel für Inhalte der Releases:
    - Freigabe für aktuelle Windows-Versionen
    - Freigabe für aktuelle Office-Versionen
    - Mobile Dienste
    - Web-Zugriff
    - Usability
    - IT Sicherheit
    - Schnittstellen
Fragen Sie uns!
Unser zuständiger Ansprechpartner ruft Sie gern zurück und beantwortet Ihre Fragen. Bitte wählen Sie einen Themenbereich, zu dem Sie ganz individuell beraten werden möchten.
Für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gilt unsere Datenschutzerklärung.