SIGNACONTROL EP2000

Leitsystem EP2000

Plattformübergreifende Leitstellentechnik für großräumige Anlagen

SIGNACONTROL EP2000 findet als hochskalierbares Leitsystem Anwendung u.a. in den Bereichen Energie- und Wasserversorgung, Abwasserbereich, Umwelttechnik und allgemeine industrielle Aufgaben.

EP2000 bietet zahlreiche Merkmale zur Überwachung, Steuerung, Archivierung, Dokumentation und Optimierung der Prozessabläufe. Die skalierbare Client-Server-Architektur der Leitstelle wird ergänzt durch offene Standards wie beispielsweise die IEC 60870-5-Fernwirkprotokollfamilie, OPC, SNMP und Oracle als Archivdatenbank. Hierdurch wird eine technisch und wirtschaftlich optimale Prozessführung gewährleistet.

Stark in der Prozesskommunikation

Die Prozessdatenkommunikation des Leitsystems SIGNACONTROL EP2000 mit den Fernwirkaußenstationen erfolgt über Kommunikationsprozessoren, die je nach Erfordernis als Hardwarebaugruppen oder Softwarekomponenten ausgebildet sind. Neben den IEC 60870-5 Protokollen stehen weitere Lösungen zur Ankopplung diverser (Fremd-)Systeme bereit (siehe auch EP504).

Sofort einsatzbereit

Schon während der Online-Erfassung des Datenmodells bietet SIGNACONTROL EP2000 durch die selbstgenerierenden Prozessübersichten bereits volle Leitstellenfunktionalität. Tabellarische Prozessübersichten mit allen Datenpunktinformationen, Ganglinien zur Trend- und Archivdarstellung, ein Protokollgenerator und nicht zuletzt der Meldebildschirm für aktuelle Stör-, Warn- und Alarmmeldungen ermöglichen eine vollständige Prozessführung von der ersten Stunde an.

Ergonomische Mensch-Maschine-Schnittstelle

Die vollgrafische, objektorientierte Prozessvisualisierung von SIGNACONTROL EP2000 ermöglicht dem Anwender das Prozessgeschehen über aussagekräftige Bilder zu beobachten und zu steuern. Es können verschiedenste hierarchische oder flache Bedienkonzepte mit Übersichts- und Detailbildern einschließlich topologischer Einfärbungen realisiert werden. Eine leistungsfähige, flexible Scriptsprache ermöglicht die Umsetzung eigener Funktionen. Übliche Visualisierungsmethoden wie Zoom und Decluttering gehören zum Standardrepertoire.

nach oben